Sprachmittlerschulung mit ehrenamtlich tätigen Geflüchteten und Jungfernfahrt des neuen Dienstwagens

Spannender konnte der Start in das Wochenende nicht sein.

Am vergangenen Samstag den 09. Juni 2018 fuhr die Ehrenamtskoordinatorin Elke-Anja Voss mit vier weiteren Teilnehmern zur Fortbildung der Refugio Münster (eine Initiative der Gemeinnützigen Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V. und AWO Münsterland) zur Basisschulung zum Ablauf bei Kultur- und Sprachmittlung in transkulturellem Setting.

Diese Fahrt war gleichzeitig die Jungfernfahrt des neuen Dienstwagens Dacia Lodgy (eine 7-Sitzer).

Der Tag war ein voller Erfolg. Es wurden Inhalte zur Reflexion der eigenen Rolle und Positionierung als Sprachmittler, Sensibilisierung für transkulturelle Kommunikation und Aufklärung über Besonderheiten des Setting (Schweigepflicht, Traumatisierung) vermittelt. In Rollenspielen wurde die Theorie der eins-zu-.eins-Übersetzung (wortwörtlich) geübt.

Im November werden alle an einem Aufbauseminar teilnehmen.

Mit dieser Schulung haben unsere ehrenamtlich Tätigen Helfer bei Übersetzungen ein erstes Handwerkszeug (Methodik) zum professionellen Handeln bekommen.

Dabei waren Lina Ali, Saad Malo Haji, Mohamad Darawech und Sozdar Khalaf.

Die Fotos zeigen den neuen Dienstwagen, Spaß in der Mittagspause, die Teilnehmer beim Rollenspiel und am Ende die Teilnehmerbescheinigung.

Zurück