Fusionsparty

Fast punktgenau feierte am vergangenen Freitag der Caritasverband Ostvest e.V. eine stimmungsvolle „Fusionsparty“

CaritasTalk

Nur wenige Stunden vorher war eine der letzten formellen Hürden genommen worden. Die Caritasverbände Datteln und Haltern am See e.V. und der Caritasverband Waltrop/ Oer-Erkenschwick e.V. bilden künftig den gemeinsamen neuen Caritasverband Ostvest e.V. mit Sitz in Datteln. Der Einladung zur gemeinsamen Feier in der Festdeele Burbaum folgten mehr als 250 geladene Gäste. Dazu zählten zahlreiche Mitarbeiter, Geschäftsführer von Fachverbänden, Mitglieder der Pfarrgemeinden, Bürgermeister bzw. Vertreter aus den vier Städten des Verbandes und viele weitere Weggefährten.

Das Fest-Programm stand unter dem Motto: „Wir wollen uns und den neuen Caritasverband Ostvest e.V. kennenlernen, austauschen und den Verband von Anfang an mitformen.“. In seiner Begrüßung freute sich Vorstand Johann Härtling, dass so viele Gäste der Einladung gefolgt waren.

Anschließend galt es in der vom Dattelner Journalisten Vassilios Psaltis souverän moderierten Talkrunde mit der Waltroper Bürgermeisterin Nicole Moenikes und den Städtevertretern Dirk Meussen (Vertreter der Stadt Haltern am See), Mario Asseth (Leiter des Jobcenter Oer-Erkenschwick) sowie Dirk Franke (Beigeordneter und Kämmerer der Stadt Datteln) einen kurzen Rückblick auf die bisherige Zusammenarbeit und einen Blick in die künftigen Aufgaben zu richten. Dabei kristallisierte sich die Notwendigkeit zu einer fortwährenden Vernetzung und Weiterentwicklung von Angeboten vor allem mit Blick auf die Felder Altenarbeit, Arbeitslosigkeit, Migration und Integration heraus. Der Tenor war eindeutig: Diese Schwerpunkte sollten gemeinschaftlich bearbeitet werden.

Fusionsparty

Im offiziellen Teil verabschiedete Barbara Bohner (Vorstandsvorsitzende des Caritasverbandes Waltrop/ Oer-Erkenschwick e.V.) den Vorstand und Rat und bedankte sich bei den Mitgliedern für ihren unermüdlichen Einsatz und die gute Zusammenarbeit. Gleichermaßen geehrt und verabschiedet wurden im Weiteren die früheren Delegierten des Caritasverbandes Waltrop/ Oer-Erkenschwick e.V. und des Caritasverbandes Datteln und Haltern am See e.V.. Die Begrüßung und Vorstellung des neuen Caritasrates rundeten den offiziellen Teil ab nachdem Moderator Vassilios Psaltis Gastgeber Johann Härtling über die Historie und die Perspektiven der Fusion sowie seine persönlichen Ansichten und Faibles aufschlussreich auf den Zahn fühlte.

Im sehr geselligen Teil betraten die kurzweiligen Unterhalter Daniel Siegrist und Jan-Hendrik Schön die Bühne und verzauberten das Publikum mit einem bunten Mix aus Magie und Comedy. Mit einem Zauberwürfel erklärten Sie u.a. wie eine Fusion aus zwei grundsätzlich unterschiedlichen Würfeln gelingen kann und dass eine Fusion doch viel mehr als nur eine formulierte „Zusammenlegung“ bedeuten kann. Anschließend feierten viele Gäste noch bis in die Morgenstunden zur gekonnt aufgelegten Musik von „Haus-DJ“ Oliver Müller.

Zurück