Aktion "Eine Million Sterne" für eine gerechtere Welt

Datteln. An rund 80 Standorten alleine in Deutschland wurden viele tausend Kerzen an diesem Wochenende entzündet, als ein Zeichen der Solidarität und Hoffnung. Im Fokus der diesjährigen Aktion "Eine Million Sterne", zu der Caritas international zur Teilnahme aufgerufen, wurde auf die angespannte Lage der Flüchtlinge in Jordanien im 8. Jahr des syrischen Bürgerkriegs hingewiesen.

Der Caritasverband Ostvest e.V. beteiligte sich an der europaweiten Aktion und setzte an diesem Wochenende am Treffpunkt Hachhausen in Datteln um 17.00Uhr mit einem stimmungsvollen und lichterfüllten Rahmenprogramm ein Zeichen der Solidarität und Hilfe. Nach dem Entzünden der Kerzen lud der Caritas-Vorstand Johann Härtling in seiner Ansprache alle Gäste ein sich solidarisch zu zeigen. Bürgermeister Andre Dora schloss sich der Ansprache an. Die Aktion wurde begleitet von dem Auftritt der Blaskapelle Wulfen und für das leibliche Wohl wurde mit Punsch, Glühwein, Waffeln und Grillwurst gesorgt.

Viele Menschen nahmen an der Solidaritätsaktion teil und übernahmen Spender-Patenschaften für Kerzen und entzündeten damit ein Licht der Hoffnung. In diesem Jahr wird mit dem Erlös das Hilfsprojekt von Caritas international in Jordanien sowie die „Elterninitiative krebskranker Kinder der Vestischen Kinderklinik Datteln e.V.“ unterstützt.

Zurück