Drogen

Cannabis (Haschisch, Marihuana), Amphetamine / Ecstasy / Designerdrogen, Heroin / Opioide, Kokain, Halluzinogene (LSD) gehören zu den nach dem Betäubungsmittelgesetz illegalen Drogen. In ihren Wirkungen und Folgen sind sie unterschiedlich. So führt z.B. ein missbräuchlicher und dauerhafter Haschischkonsum nicht zur körperlichen Abhängigkeit, wohl aber zu einer psychischen. Neuere Untersuchungen zeigen, dass Cannabis eine Psychose anstoßen oder auslösen kann.

Mögliche Folgen und Wirkungen

Wirkung (je nach Substanz)
  • meist anregend, gute Stimmung auslösend
  • beruhigend
  • Steigerung der Aktivität und Wahrnehmung
  • erhöhte Aktivität bis zur Ruhelosigkeit
  • Angst/Schmerz mindernd
akute Gefahren des Missbrauchs
  • Sinnestäuschungen und dadurch Unfallgefahr
  • Angstzustände
  • Herzrasen, Blutdruckschwankungen, Übelkeit, Erbrechen, Krampfanfälle
  • Halluzinationen, Psychosen (schwere psychische Krankheiten)
  • Überdosierung, Vergiftungen
  • Infektionsgefahr (Hepatitis, HIV/AIDS) durch Spritzengebrauch
  • Herz-/Kreislaufüberlastung, Atemstillstand
  • Nachräusche sog. Flash backs
Langzeitfolgen
  • Unruhe, innere Leere
  • Schlaf- und Antriebsstörungen
  • Wesens- und Verhaltensänderungen
  • Sozialer Rückzug
  • schwere psychische Erkrankungen
  • Psychosen
  • Verwahrlosung
  • finanzielle und soziale Folgeprobleme
  • Gesundheitliche Schädigungen
  • Aggressivität
  • Beschaffungskriminalität
Abhängigkeit
  • seelische Abhängigkeit
  • körperliche Abhängigkeit je nach Droge

 

Wenn Sie sich weiter informieren und / oder beraten lassen wollen: es gibt Behandlungsmöglichkeiten für suchtgefährdete und suchtabhängige Menschen.

Es gibt Aussichten auf ein suchtfreies Leben!