Netzwerk Asylkreis Haltern

Der Migrationsdienst des Caritasverbands Datteln und Haltern am See e.V. ist Teil des Netzwerks Asylkreis Haltern.

Im Asylkreis treffen sich Vertreter von Ehrenamtlichen-Gruppen, Vereinen und Institutionen, mit dem Ziel, geflüchtete Menschen in Haltern zu unterstützen. Die Mitglieder tauschen Erfahrungen aus, organisieren Hilfen und Öffentlichkeitsarbeit. Sie bieten Sprachunterricht, Kinderbetreuung, Begleitung bei Behördengängen, vermitteln Ratsuchende in die Sprechstunden und Projekte des Migrationsdienstes, organisieren gemeinsame Treffen, Freizeitaktivitäten etc.

Die Mitglieder des Netzwerks organisieren die Verteilung von privaten Spenden aus der Bevölkerung, helfen bei der Vermittlung von Wohnraum, engagieren uns beim Rat der Stadt Haltern am See und der Verwaltung für die Belange der Flüchtlinge.

Der Asylkreis ist ein loser Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen und Bürger und funktioniert ohne offizielle Vereinsstruktur.


Asylkreis Koordinationsgruppe

Einmal im Monat treffen sich die Helfer zu einem Koordinierungsabend. Sie tauschen Informationen aus und planen gemeinsame Projekte. Dieser Austausch zwischen Freiwilligen, Vertretern des Caritas Centrums Haltern, der Stadt Haltern und der Kirchengemeinden bildet den eigentlichen "Asylkreis".

Die Koordinierungstreffen finden in der Regel am 1. Dienstag des Monats von 18.00 bis 20.00 Uhr in der Erich-Kästner-Schule, Drususstraße 2 in Haltern statt.

Die Website des Asylkreises Haltern finden Sie hier: